Aktive Monetarisierung Teil 1/2

Aktive Monetarisierung Teil 1 2
Aktive Monetarisierung Teil 1 2

Unter “aktiver Monetarisierung” einer Webseite verstehen wir bei Webentertainer, dass sich der Webseitenbesucher klar dazu entscheiden muss ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. Hierbei handelt es sich um Online-Shops, bezahlte Downloads oder Spendenaufrufe, wobei der Kunde seine Kreditkarte oder eine andere Zahlungsmöglichkeit verwenden muss.

Möglichkeiten zur aktiven Monetarisierung

Es gibt diverse Möglichkeiten eine Webseite aktiv zu monetarisieren. Man kann z.B. einen Onlineshop zur bestehenden Webseite hinzufügen. In diesem kann man dann die Produkte, welche man normalerweise nur im Laden verkauft, auch online 24 Stunden bewerben und verkaufen.

Dienstleistungen und digitale Produkte in deinem Online-Shop oder deiner Webseite vertreiben

Hat man ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche sehr viel Erklärungsbedarf hat, kann man auch ein E-Book oder einen anderen Download anbieten, welcher der Webseitenbesucher für eine entsprechende Bezahlung herunterladen kann.

Spenden über seine Webseite einnehmen

Ist man ein Verein und sucht Geld für ein soziales Projekt, so kann man auch Spenden über seine Webseite einnehmen. Dies kann man mit einem variablen Preisfeld umsetzen, in welchem der Webseitenbesucher selbst den Betrag eingeben oder auswählen kann, welchen er spenden möchte. 

Die Art und Weise, wie man aktive Monetarisierung in Szene setzt, kann variieren. Wir, bei Webentertainer, empfehlen jedoch sogenannte Landingpages für einzelne Produkte zu erstellen, welche man verkaufen möchte. Bei einem normalen Onlineshop gibt es einen relativ etablierten Ablauf:

Sichtseite => Produkt Einzelseite => Warenkorb => Datenaufnahme => Zahlungsmöglichkeit.

Landingpage

Wie du siehst, ist dies ein relativ langer Weg. Diesen sollte man nur verwenden, wenn man einen Onlineshop mit vielen Produkten hat und es möglich ist, dass ein Nutzer mehrere Produkte kaufen möchte. Hat man jedoch nur  ein einzelnes Produkt (egal ob physisch oder digital), welches man auf seiner Webseite bewirbt, dann eignen sich sogenannte Landingpages für die Bewerbung eines solchen Produktes. Das Hauptmerkmal von Landingpages ist, dass sie keine Webseiten Navigation besitzen und eigentlich nur Informationen über das Produkt besitzen. Weiter ist es charakteristisch, dass man (um das Produkt zu kaufen) nicht weitergeleitet wird, sondern direkt unterhalb der Information ein Feld für die Kreditkarteninformationen zur Verfügung steht. Solche Seiten werden sehr oft im Zusammenhang mit bezahlter Werbung wie z.B. Facebook oder Google Werbung verwendet. Dies ist der Anfang eines kleinen Online Marketing Funnels.

Kategorien:

Angrenzende Themengebiete:

Andere Beiträge, die dich interessieren könnten

Wer Ist Dein Ziel Publikum

Zielgruppe definieren – Wer ist dein Ziel Publikum?

Shares14FacebookLinkedInTweetPrintPin Weshalb muss ich meine Zielgruppe genau kennen? Um die Energie, die du in dein Marketing steckst nicht zu vergeuden, solltest du möglichst genau wissen, welche Personen dein Produkt konsumieren/verwenden.…

Genaueres Zu Funnels Auf Facebook

Genaueres zum Facebook Funnel

Shares6FacebookLinkedInTweetPrintPin Facebook Funnels sind ein interessantes Thema. Es bezieht viele verschiedene Themengebiete mit ein oder tangiert diese. Für einen funktionierenden Facebook Funnel benötigt man in den meisten Fällen eine Bild-…

Was sind grundlegende Regeln für SEO

Grundlegende Regeln für SEO

Shares9FacebookLinkedInTweetPrintPin SEO (Suchmaschinen Optimierung) ist ein riesiges Themengebiet, welches sich nicht in einem Blogbeitrag alleine behandeln lässt. Was wir hier jedoch behandeln können, ist ein kleines Teilgebiet des ganzen Themenkomplexes.…

Was Man Bei Der Gestaltung Einer Webseite Beachten

Webseite gestalten – Was muss ich beachten?

Shares11FacebookLinkedInTweetPrintPin Schnell wird klar, dass es hunderte kostenlose Designs für die verschiedenen CMS gibt, welche man auf Knopfdruck kopieren kann.  Auffindbarkeit auf Google und kostenlose Designs für deine Webseite Hierbei…

Passive Monetarisierung Teil 1 2

Passive Monetarisierung Teil 1/2

Share1FacebookLinkedInTweetPrintPin Um deine Webseite passiv zu monetarisieren, gibt es auch Möglichkeiten, jedoch nicht so viele wie bei der aktiven Monetarisierung. Internet Werbung (Google AdSense) Im Internet ist das Konzept des…