Passiv-Monetarisierung Teil 2/2

Passiv Monetarisierung Teil 2 2
Passiv Monetarisierung Teil 2 2

Produktempfehlung

Eine weitere Möglichkeit seine Webseite zu Monetarisieren ist die, Produkte zu empfehlen.
Der Ablauf ist in etwa wie folgt: Als Erstes kommt dein Besuch auf deine Webseite. Dort findet er einen Beitrag oder eine Seite zu einem gewissen Produkt und liest sich dort die Informationen durch. Innerhalb des Textes wurden einzelne Wörter verlinkt und am Ende der Seite oder des Beitrags findet sich einen Button mit der Aufschrift “jetzt kaufen”. Da du als Webseitenbetreiber lediglich die Funktion der Produktempfehlung vertrittst, musst du keinen eigenen Onlineshop besitzen. Die Funktionalität des Online-Shops ist in diesem Fall ausgelagert, nämlich beim Produktverkäufer. 

Deine Arbeit ist fertig, sobald die Person auf die Webseite des Produktverkäufers gelangt, um sich dort genauer zu informieren. Wird ein Verkauf auf der Händlerseite abgeschlossen, erhältst du deine Provision. 

Dieser Prozess ist in den meisten Fällen voll automatisiert. Wenn du dich jetzt fragst, wo man Anbieter für ein solches Produkt findet, bist du nicht der Einzige. Hierfür gibt es dedizierte online Marktplätze auf welchen hunderte Verkäufer tausende verschiedene Produkte zur Verfügung stellen. Einer der grössten und professionellsten Marktplätze für dieses Vorhaben ist aus der Sicht von Webentertainer die Webseite Digistore24. 

Finde jetzt ein Produkt, welches zu dir und deiner Webseite passt und empfehle es deinen Besuchern. 

Digitale Produkte von Vertriebspartnern mit Werbeanzeigen bewerben

Natürlich kannst du Produkte von Anderen auch im grossen Stil bewerben. Du kannst Facebook Werbungen oder andere Online Marketing Strategien dazu nutzen, dass möglichst viele Personen über deinen Link auf die Händlerseite gelangen. Natürlich muss man sich dazu ein Produkt mit genügend grosser Marge aussuchen. Die Margen sind unterschiedlich, da auch die Produkte verschieden sind. Einerseits ist es möglich digitale Produkte zu verkaufen (Downloads, Software) oder physische Ware zu verkaufen. Digitale Produkte haben meist eine höhere Provision, da sie keinen physischen Gegenwert haben und beliebig vervielfacht werden können. 

Digitale Produkte aus deinem Onlineshop durch Produktempfehlung verkaufen

Du kannst den Spiess natürlich auch umdrehen, solltest du ein Produkt haben, oder eines erstellen wollen. Nun weisst du, wie du andere Personen finden kannst, welche es vertreiben. So kannst du dich auf dein Kerngeschäft (nämlich die Erstellung dieses Produktes oder dieser Dienstleistung) konzentrieren und andere sorgen dafür, dass du konstant Kunden findest. 

Professionelle Webseite um bei Vertriebspartnern Eindruck zu machen

Hierfür solltest du eine eigene Webseite haben, um deinen Vertriebspartnern genügend Informationen zur Verfügung zu stellen, damit sie wissen was sie verkaufen und wie sie es verkaufen müssen. Ebenso ist es ratsam deinen Vertriebspartnern bereits fertig gestaltete Werbeanzeigen zu geben, damit sich diese wirklich ausschliesslich auf den Verkauf deiner Produkte konzentrieren können.

Kostenlose Tipps und Tricks für deine Onlinepräsenz

Die Informationen der Email-Serie sind komplett kostenlos und werden dir per E-Mail zugesendet.

Andere Beiträge, die dich interessieren könnten

Genaueres Zu Content Marketing Und Content Upgrades

Genaueres zu Content Marketing und Content Upgrades

Aktive Monetarisierung Eine weit verbreitete Art der aktiven Monetarisierung ist die, bei Blogbeiträgen sogenannte Content Upgrades bereitzustellen. Diese sind meist in Form von Audiobooks oder Videos zu einem bestimmten Thema…

Genaueres Zu Funnels Auf Facebook

Genaueres zum Facebook Funnel

Facebook Funnels sind ein interessantes Thema. Es bezieht viele verschiedene Themengebiete mit ein oder tangiert diese. Für einen funktionierenden Facebook Funnel benötigt man in den meisten Fällen eine Bild- oder…

Was Sollte Man Automatisieren Und Was Lieber Nicht

Was sollte man automatisieren und was lieber nicht?

Speziell kleine Unternehmen sollten dringend Teilgebiete ihres Alltags automatisieren, um mehr Kapazität für ihre Kunden zu haben. Glücklicherweise gibt es keinen besseren Ort, um das zu tun, als das Internet.…

Passiv Monetarisierung Teil 2 2

Passiv-Monetarisierung Teil 2/2

Produktempfehlung Eine weitere Möglichkeit seine Webseite zu Monetarisieren ist die, Produkte zu empfehlen.Der Ablauf ist in etwa wie folgt: Als Erstes kommt dein Besuch auf deine Webseite. Dort findet er…

Passive Monetarisierung Teil 1 2

Passive Monetarisierung Teil 1/2

Um deine Webseite passiv zu monetarisieren gibt es auch Möglichkeiten, jedoch nicht so viele wie bei der aktiven Monetarisierung. Internet Werbung (Google AdSense) Im Internet ist das Konzept des “Bereitstellens…

Aktive Monetarisierung Teil 2 2

Aktive Monetarisierung Teil 2/2

Die passive und die aktive Monetarisierung (so nennen wir es bei Webentertaier) unterscheidet sich darin, ob der Besucher der Webseite effektiv etwas an den Besitzer der Webseite zahlen muss. Aktive…