Zielgruppe definieren - Wer ist dein Zielpublikum?

Article last updated: May 6, 2022

Weshalb muss ich meine Zielgruppe genau kennen?

Um die Energie, die du in dein Marketing steckst nicht zu vergeuden, solltest du möglichst genau wissen, welche Personen dein Produkt konsumieren/verwenden.

Denn desto ungenauer du bist, desto teurer wird zum Beispiel deine Facebook Werbung.

Ebenso werden die potenziellen Kunden, welche eigentlich Interesse an deinem Geschäft haben, weniger überzeugt sein, da dein Angebot nicht spezifisch genug auf sie zugeschnitten ist.

Wenn deine Firma schon Länger besteht und du nun den Schritt in die digitale Welt machen möchtest, so hast du die besten Voraussetzungen, da du deine Kunden schon kennst. Hier solltest du nun deine neuen Kunden in der digitalen Welt ausfindig machen.

Solltest du mit deinem Geschäft direkt online starten, so musst du dir anderweitig helfen. Das Einfachste ist es wohl, sich selbst einmal Gedanken zu machen, wen man ansprechen möchte. Hat man hier eine grobe Antwort gefunden, ist es empfehlenswert mit diesen Personen ein kleines Interview vorzubereiten. Dieses Interview soll helfen die Probleme und Bedürfnisse seiner Zielgruppe zu Erkennen. Wichtig hierbei ist, dass du die Personen sprechen lässt und nicht stur Fragen runterratterst. Höre dir ihre Geschichten an und schlussfolgere die schlussendlichen Probleme. Kommuniziere deine Schlussfolgerung und bitte deine Interviewpartner um Bestätigung, sollten sie stimmen. 

Wenn du einige Interviews geführt hast, weisst du in etwa was die Bedürfnisse deiner Zielgruppe sind und könntest nun eine erste Anzeige schalten. Für fast alle Zielgruppen eignet sich Facebook als Werbeplattform. Mit deinen neuen Erkenntnissen kannst du eine Anzeige gestalten, die deine Zielgruppe anspricht. Erwarte keine Umsätze nach der ersten Anzeige. Diese dient nur dazu mehr Marktforschung zu betreiben. Leite die Anzeige auf einen Blogbeitrag auf deiner Webseite und analysiere danach alle Daten der Facebook-Anzeige und deiner Webseite (Google Analytics). Du wirst staunen, wie viel man in den Zahlen sieht. Möchtest du Hilfe bei Facebook Ads? Gerne berate ich dich dazu.

Generell hilft dir eine genau definierte Zielgruppe, um relevanten Inhalt zu erstellen, sei es für deine Social Media Plattformen oder für deinen Blog.

Versuche Mehrwert zu generieren, indem du die für deine Zielgruppe typischen Probleme löst oder behandelst. Idealerweise schaffst du es deine Leser so zu motivieren oder ihnen zu helfen, dass sie ein kleines Erfolgserlebnis haben, oder das Gefühl haben, dass sie nach dem Konsumieren deiner Inhalte etwas mehr wissen und einen Schritt weiter sind.

Heutzutage gibt es so viel Konkurrenz im Internet, wie auch in der realen Welt. Es ergibt Sinn, sich etwas Zeit zu nehmen und sich zu überlegen, wie man Mehrwert für seine Besucher schaffen kann. Zufriedene Besucher kommen wieder und teilen deine Inhalte. 

Denk immer daran: Die Zielgruppe kennt die Zielgruppe.

Menschen treffen sich gerne mit Menschen, welche die gleichen Interessen haben.